Augenärztliche Untersuchung

UNSERE LEISTUNGEN

Augenuntersuchungen und Behandlungen vordere und hintere Augenabschnitte

Neben den Standarduntersuchungen zur Bestimmung der Sehschärfe, in Kombination ggf. dann mit einer Brillenglasberatung (u.a. Gleitsichtgläser) und der Brillen­verordnung sowie Kontakt­linsen­­beratung und Kontrolle bieten wir eine Vielzahl von speziellen Augenuntersuchungen und Augenbehandlungen der vorderen und hinteren Augenabschnitte mit Hilfe modernster Diagnostik und effektiven Therapieoptionen und weitere serviceorientierte Dienstleistungen  rund um das Thema Augen an.

eyemed Augenärzte - Leistungen

Makula- und Netzhauterkrankungen:

Fluoreszenzangiographie:

Eine Darstellung der Gefäße am Augenhintergrund mittels eines leuchtenden Farbstoffes (Fluoreszein) wird Fluoreszenzangiographie (FAG) genannt. Sie ist bei verschiedenen Netzhaut- und Makulaerkrankungen, wie der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus, diabetische Netzhauterkrankung, diabetische Makulaerkrankung), Gefäßverschlüssen, Gefäßneubildungen, der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD), Netzhautentzündungen und Tumoren ein wichtiges diagnostisches Mittel sein.

Zur Durchführung der Angiographie muss die Pupille mit Augentropfen erweitert werden. Fluoreszein ist ein Farbstoff und kein Kontrastmittel. Durch die Blutzirkulation gelangt der Farbstoff nach etwa 20 Sekunden in die Gefäße des Auges. Dann werden digitale Einzel- und Videoaufnahmen angefertigt und ausgewertet.

OCT:

OCT ist eine Abkürzung für Optische Kohärenz-Tomographie. Mit Hilfe eines unschädlichen Laserscanners können Schnittbilder des Augenhintergrundes in hoher Auflösung aufgenommen werden.

Mit der OCT haben wir in unserer Praxis die Möglichkeit, hochauflösende Netzhautschichtaufnahmen der Makula anzufertigen. Diese nicht-invasive Methode ist mittlerweile als modernes Untersuchungsverfahren der Goldstandard in der Diagnostik von Makula- und Netzhauterkrankungen wie der Lochbildung der Netzhautmitte (Makulaforamen), dem Vorhandensein eines dünnen Narbenhäutchens auf der Stelle des schärfsten Sehens (Makula), auch epiretinale Gliose genannt, Zuckerveränderungen der Netzhaut (diabetische Retinopathie, diabetische Makulopathie), Gefäßverschlüssen und natürlich auch bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD). Ebenfalls können Nervenfaserschichtdicken vermessen werden, was hinsichtlich des Grünen Stars (Glaukom) zur Diagnostik hilfreich ist.

Das Verfahren ist berührungslos, schmerzlos und ungefährlich.

Eyemed - Untersuchungsgerät Spectralis OCT

Fundusphotographie

Die Funduskamera macht präzise photographische Aufnahmen des Augenhintergrundes der Patientin bzw. des Patienten. Dies geschieht zur Dokumentation des Befundes insbesondere der Netzhaut, des Sehnerven und der Gefäße in hoher Qualität. Sie dient der Verfolgung von Krankheitsverläufen, der Diagnostik und der Dokumentation des Befundes.