Moderne Therapie des trockenen Auges:

UNSERE LEISTUNGEN

a) BlephEx Behandlung: vertiefte Lidrandreinigung

Die Lidrandentzündung wird durch eine regelmäßige Lidrandreinigung verbessert. Damit verbessert sich auch das Trockene Auge. Ziel ist es, die Ablagerungen auf dem Lidrand zu beseitigen und allfällig verstopfte Talgdrüsen zu reaktivieren. Diese hartnäckigen Verkrustungen auf dem Lidrand sind durch konventionelle mechanische Lidrand-Reinigung Zuhause durch den Patienten oft schwer komplett zu entfernen. Daher kann ein Instrument zur mechanischen abrasiven Reinigung des Lidrandes eine wertvolle Hilfe bei der Therapie sein.
Bei der BlephEx-Therapie handelt es sich um eine vertiefte Reinigung der Lidkante mit einem BlephEx-Gerät. Das BLEPHEX-Gerät funktioniert wie eine kleine Bohrmaschine mit einem rotierenden auswechselbaren Kopf, der bei Bedarf mit einer zusätzlichen Reinigungslösung sanft aber gründlich den Lidrand reinigt.

Diese Reinigung wird bei uns in der Praxis vorgenommen und dauert circa 5 Minuten. Bei ausgeprägter Entzündung der Lidränder sollte diese Therapie zweimal jährlich durchgeführt werden.  

Wie läuft die BlephEx-Therapie ab?

Die Reinigung läuft in 2 Schritten ab, ähnlich wie die Zahnsteinreinigung beim Zahnarzt:
Schritt 1: Erfolgt zu Hause. Sie reinigen regelmäßig die Lidkante, wir zeigen Ihnen wie.
Schritt 2: Erfolgt bei uns. Alle 6 Monate wird die Lidkante professionell gereinigt.

Kosten

Die BlephEx-Therapie wird nicht von der Krankenkasse übernommen. Die Kosten liegen ähnlich wie bei einer Zahnsteinreinigung beim Zahnarzt.

eyemed Augenärzte - Blephex-Gerät
eyemed Augenärzte - Blephex-Anwendung
UNSERE LEISTUNGEN

b) IPL-Behandlung mit E-Eye

Intensives gepulstes Licht (IPL) – Starklicht-Therapie bei Meibom-Drüsen Dysfunktion (MDD)
IPL ist eine Licht-Therapie mit sehr intensivem Licht – sichtbares weißes Licht aus einer Blitzlampe. Die Lichtblitze werden auf den Hautbereich um das Auge herum gegeben. Aufgrund der sehr hohen Lichtintensität muss das Auge selbst abgedeckt werden.

IPL kommt aus dem Bereich der Dermatologie und wurde aus der ursprünglichen Verwendung von Laserlicht weiterentwickelt. Im Gegensatz zu Laserlicht, das nur Licht einer bestimmten Wellenlänge enthält, wird bei IPL ein Licht im gesamten sichtbaren Lichtspektrum verwendet. Das IPL-Licht erscheint daher weiß.

Schädliche Lichtfrequenzen, insbesondere ultraviolettes (UV) Licht im weiten blauen Bereich, und manchmal auch infrarote (IR) Wärmestrahlung werden herausgefiltert. Das Licht hat eine sehr hohe Stärke.

Nach verschiedenen Studien kann IPL die Meibom-Drüsen-Dysfunktion (MGD) verbessern, auch in Fällen, die zuvor therapieresistent erschienen, insbesondere wenn die Störung der Meibom-Öl-Drüsen zusammen mit Hautkrankheiten wie Rosazea (Acne rosacea, Gesichtsröte) auftritt.

IPL wird in Therapiezyklen von 3-4 Sitzungen im Abstand von einigen Wochen durchgeführt. Ein typisches Therapieschema besteht z.B. aus zwei Sitzungen im Abstand von etwa 14 Tagen und weiteren zwei oder mehr Sitzungen im Abstand von etwa einem Monat oder bis eine Wirkung eintritt.

In einer Sitzung werden meist 4-5 Lichtblitze auf die Haut um das jeweilige Auge gegeben. Wegen der starken Lichtintensität müssen die Augen geschlossen und die Augenlider zusätzlich mit einer dichten Schutzhülle bedeckt werden; der Arzt muss zudem eine Schutzbrille tragen. Daher erhalten die Augenlider selbst und die Meibom-Drüsen in ihrem Inneren keine direkte Lichtstrahlung.

Der Wirkungsmechanismus der IPL-Behandlung bei Meibom-Drüsen Dysfunktion (MGD) ist noch nicht ganz klar, auch wenn mehrere Studien positive Ergebnisse zeigen. Eine mögliche Erklärung ist die potenzielle Aufnahme von IPL-Licht durch das natürliche Eisenpigment in den roten Blutkörperchen. Dies kann zu einer entsprechenden Erwärmung des Blutes mit anschließender Erhöhung der Haut- und Drüsenaktivität führen. Die Zerstörung der roten Blutkörperchen und damit die Zerstörung vermehrter Gefäße ist eine weitere Hypothese. Dies ist wichtig bei einer chronischen Augenlid-Entzündung (Blepharitis) und bei einer ggf. damit verbundenen Rosazea (Hautrötung), die durch Erweiterung der Blutgefäße entsteht.

Es werden mehrere weitere potentielle positive Wirkungen vorgeschlagen. Dies reicht von einer möglichen antibakteriellen Wirkung über mögliche entzündungshemmende Effekte und Einflüsse auf das Nervensystem bis hin zu einer Erwärmung oder direkten Verbesserung des Drüsen Stoffwechsels etc.

eyemed Augenärzte - E-Eye-Gerät
eyemed Augenärzte - E-Eye-Anwendung
eyemed Augenärzte - E-Eye-Anwendung